1906 eröffnete Maria Montessori ihr erstes „Casa dei Bambini“ in einem Arbeiterviertel in Rom – ein „Haus der Kinder“, in welchem drei- bis sechsjährige Kinder betreut wurden. Dies gab Montessori die Gelegenheit, die Kinder zu beobachten und eine Umgebung, welche auf deren Entwicklungsbedürfnisse abgestimmt ist, vorzubereiten. Sie entwickelte ihre Theorien also nicht am Schreibtisch, sondern vielmehr durch die genaue und empathische Beobachtung der Kinder – in der Praxis. Sehr viele ihrer Entdeckungen werden heute durch die aktuellen Ergebnisse der Gehirnforschung bestätigt.

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unseren Alltag im Kinderhaus mit seinen pädagogischen Schwerpunkten vor.

Lesen Sie hier mehr über:
Die besonderen Eigenschaften von Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren
Die vorbereitete Umgebung im Kinderhaus
Das Curriculum im Kinderhaus

Wichtige Neuigkeiten

Besucher- & Elternstimmen

Unterstützen Sie uns jetzt ganz einfach mit einer kleinen Spende!
 EUR